Neue Shishas! Schwarzlicht Aktiv!

Eine mutierte Hand voll Fragen
Nach zahlreichen Händler- und Endkundengesprächen sowie den unzähligen Fragen, die uns auf den
Messen in Zürich, Barcelona, Berlin und Wien gestellt wurden, wollen wir an dieser Stelle die Top 5
vorstellen – und beantworten.
Wie ist denn euer PAR-Wert?
Du musst jetzt ganz stark sein: Der PAR-Wert ist ..... fürn Arsch. Also als alleiniges Kriterium, denn
PAR ist KEINE Messeinheit! Und zudem schließt die PAR-Messung Wellenlängen unter 400nm
(UV-A/UV-B) und über 700nm (Infrarot) AUS!!! Die Frage also, sorry, ist QUA...viel zu kurz
gesprungen, denn Pflanzen verwenden auch das für uns nicht sichtbare Licht.
So wird das UV-Licht (wie bei Menschen) zur Pigmentierung und Stärkung der Abwehrkräfte
benötigt (bei Menschen ist es elementar für die Vitamin D-Produktion) und Infrarot erhöht die
photosynthetische Effizienz (Emerson-Effekt) sowie den Hormonhaushalt der Pflanze.
Natürlich deckt unsere Leuchte den kompletten PAR-Bereich ab, aber eben halt nicht nur den,
sondern mehr, was zu den insgesamt besseren Ergebnissen führt.
Was ist denn der Ertrag?
Das trauen wir uns gar nicht zu sagen. Wir hatten schon Rückmeldungen von 2,7 Gramm/Watt.
Können wir selbst kaum glauben, aber war so. Das war allerdings unter optimalen Profibedingungen.
Aber auch in Umgebungen, die der Volksmund „Hausgebrauch“ nennt, konnten wir nachweislich
mehrfach bessere Erträge erzielen als vergleichbare Leuchten. Von diesem Test wurden uns Erträge
von fast 2 g/W gemeldet.
Warum ist eure Leuchte teurer als die meisten?
Warum ist ein Sportwagen aus Italien teurer als ein Kfz aus Osteuropa?
Die Primärfunktion erfüllen beide, doch der eine ist besser verarbeitet, mit hochwertigeren
Materialien, mit einer längeren Lebensdauer. Er bringt dich auch noch schneller ans Ziel und sieht
geiler aus. So wie unsere Leuchte. Allerdings, zwei Unterschiede gibt es:
 Unsere Leuchte ist bereits komplett ausgestattet.
 Unsere Leuchte hat eine riesige Reichweite.
 Unsere Leuchte verbraucht viel weniger Saft.
Mit unserer Leuchte sparst du bis zu 65% Energiekosten on top. Das macht sie noch preiswerter.
Plus die Tatsache, dass du mit einer U-ID4S eine Fläche von locker 1,2 x 1,2 m, also gut 1,5 m2
ausleuchten kannst – und das ganzjährig!
Dazu ihr außergewöhnlich gutes Design, was zu den außergewöhnlichen guten Ergebnissen
erheblich mitbeiträgt. Durch die Winkelabstrahlung werden auch die unteren Triebe besser
beleuchtet. Also auch da mehr Wachstum, also auch dadurch schnellere Amortisierung. Und der
größte Gewinn ist dann natürlich die Lebensdauer unserer Hochqualitäts-LED:
Nach 30.000 Brennstunden (Das entspräche einem ununterbrochenen Dauerbetrieb von 1.250
Tagen.) beträgt der Helligkeitsverlust der Dioden maximal 10%, d.h. die Leuchte bringt selbst nach
fast 3,5 Jahre nonstop Strahlen immer noch über 90% der Power.
Woher kommen die LED?
Daher, wo alle anderen auch kommen. Fernost. Aber da es dort große Unterschiede gibt, variieren
wir die Zusammensetzung. Das heißt konkret: Wir setzen einerseits auf die Hochqualitäts-LED von
San-an, andererseits für den Rotbereich Optotec. Diese Mixtur macht zwar die Produktion etwas
aufwändiger, aber das Ergebnis besser – und das ist alles, was für uns zählt.
Wie installiere ich die Leuchte?
Auspacken, aufhängen, einschalten, fertig!
Was benötige ich an Zusatzequipment – auch beim Betrieb?
Außer einer Öse, einem Haken, Balken oder woran die Leuchte auch immer hängen soll: nichts.
Übrigens: „Nichts“ im Sinne von „gar nichts“, nicht einmal Werkzeug dank Seilzug mit 1-Punkt-
Aufhängung. Damit hängt die Leuchte immer auf den Millimeter genau und immer gerade, es ist also
auch keine Wasserwaage vonnöten.
Also wie gesagt: „nichts“. Du brauchst auch keine Vorschaltgeräte, kein Gebläse oder sonstiges
Gedöns. Nix. Alles, was du tun musst, ist: Auspacken, aufhängen, einschalten, fertig!

 

gehe zur Video